Arbeitgeber oder Arbeitnehmer?

Was leistet ein Arbeiter, ein Angestellter? Arbeit! Er investiert seine Arbeit in den Betrieb, die Firma, die Institution. Er gibt also seine Arbeit und nimmt dafür ein Entgelt. Er ist Arbeitgeber!

Der Betrieb, der Arbeitsplätze anbietet, sucht Menschen, die Arbeitskraft zu vergeben haben. Er kauft, nimmt Arbeit im Austausch gegen Entgelt. Er ist Arbeitnehmer!

Ich liebe meine Muttersprache und hasse die üblen Lügen, die wortgewandten Verdrehungen. Und solche Verdrehungen finden sich zuhauf merkwürdigerweise gerade im Politikbetrieb. Ganz offenbar hat es die Politik nötig, die zahllosen schmutzigen Vorgänge auf diese Weise schönzureden. Und wenn eine Gruppe der Arbeitswelt etwas nimmt, sich aber als Geber hinstellt, sagt das schon viel über die moralische Qualität dieses gesellschaftlichen Bereichs aus. Die sog. Arbeitgeber sind Job-, Arbeitsplatzgeber. Die Arbeit an diesem Platz muss von sog. Arbeitnehmern erst geleistet werden.

Ich bilde mir nicht ein, dass sich an der Nomenklatur „Arbeitgeber/Arbeitnehmer“ etwas ändern wird. Mir kommt es nur darauf an, für bestimmte Unstimmigkeiten zu sensibilisieren. Und wenn sich jemand „heilig“ nennt oder nennen lässt, darf man getrost das Gegenteil von heilig annehmen! Eine kleine Sammlung schönrednerischer Wortschöpfungen ist hier zu besichtigen.

Zurück zu „Wer weiß …“


FACEBOOK
TWITTER
GOOGLE