Staatlich geförderter Sektenwahn

Unsere Staatskirchen haben ja so recht: Konkurrenz schadet ihrem Geschäft! Und das, nur das kann für die Kirchenkonzerne ausschlaggebend sein. Die meist abhängigen sogenannten Sektenexperten schmeißen mit Vorwürfen, Verdäch­tigungen und geheuchelter Sorge um das Seelenheil der Mitglieder konkurrierender Sekten nur so um sich. Es mögen ja so manche Vorwürfe berechtigt sein, aber sie treffen auf unsere Staatskirchen um ein Vielfaches mehr zu!

Geld: Unsere staatlich alimentierten Kirchen sind mehr hinter dem Geld her als hinter den armen Seelen. Sie kassieren allein in Deutschland Jahr für Jahr weit über 30 Milliarden € von ihren Mitgliedern und allen anderen Bürgern, ohne deren Zustimmung. Wofür? Für nahezu ausschließlich kircheninterne Belange! Karitativ wirken die Kirchen mit gespendeten, eingezogenen Geldern! Die Kritik an bloß wirtschaftlichen Interessen gewisser Bewegungen trifft die katholische Kirche zu allererst selbst! Wo bleibt der Verfassungsschutz?

Macht: Diese unsere Kirchen, die als Sekten der jüdischen Mutterreligion bzw. des Katholizismus angesehen werden müssen, wurden zu Beginn ihrer Karrieren verfolgt und verleumdet, wie sie es aber nach ihrer Etablierung als Staatsreligion selbst exzessiv jahrhundertelang getrieben haben und jetzt mit jeder neuen religösen Bewegung weiter treiben. Und der Komplize Staat macht bei dem üblen Schmierentheater mit. Inzwischen sind diese Sekten großmächtig geworden, haben alle maßgeblichen Strukturen unserer Gesellschaft infiltriert bzw. "unterwandert", sprechen überall mit, nicht nur bei Glaubensfragen. Die Kirchen haben ihren eigentlichen Auftrag verraten und sich der Macht verschrieben. Wieviele Unternehmer, Konzerne und einfache Gläubige werden unter Druck gesetzt, um zu spenden? Wieviele Spendenaktionen starten die etablierten Kirchen das ganze Jahr hindurch – ohne Offenlegung und Bilanzierung der tatsächlichen Verwendung? Wo bleibt der Verfassungsschutz?

Gehirnwäsche/Indoktrination: Ganz selbstverständlich haben die Kirchen durch das Überstülpen des ihnen genehmen Gedankenguts die Menschen von Kindesbeinen an beeinflusst, sie am freien Denken gehindert und je nach Bedarf zu größten Verbrechen angetrieben. Und das seit Jahrtausenden! Der numinose Effekt unserer Staatskirchen hat sich tief ins kollektive Unterbewusstsein eingegraben, wurde geradezu epigenetisch verankert. Wo bleibt der Verfas­sungs­schutz?

Psychotherapie: Der Ratzinger-Papst schwört heute noch auf den Exorzismus! Er möchte auch gern für das alltägliche Seelenheil seiner untertänigen Anhänger zuständig sein. Aber diese eigentliche, fundamentale Aufgabe einer Religionsgemeinschaft haben die Kirchen auf der Jagd nach dem Geld und staatlicher Gunst durch unzählige Verbrechen an Geist, Leib und Leben der Menschen pervertiert und zu Recht an redliche Gruppen und Bewegungen unter den Sekten und an professionelle Psychotherapeuten verloren. Wo bleibt der Verfas­sungs­schutz?

Verfassungstreue: Wer die Lehren und Grundsätze des Katholizismus und auch des Protestantismus studiert, stößt auf alarmierende Demokratiefeindlichkeit, auf Absolutismus, Totalitarismus und Widernatürlichkeit, auf Untergrabung der Allgemeinen Menschenrechte, des Völkerrechts! Alles in Allem eine vom Verfassungsschutz nicht aufgearbeitete, existentielle Gefahr für unsere Gesellschaften! Warum haben wir die Monarchie und Aristokratie abgeschafft, wenn den Kirchen aus blinder Religionsduselei die Beibehaltung vieler übler Elemente dieser Auswüchse gewährt wird?! Wo bleibt der Verfas­sungs­schutz?

 
Wer will denn noch sein Seelenheil der größten und
bestens getarnten Verbrecherorganisation der Menschheitsgeschichte anvertrauen?
 
C.c.: Unsere Staats-Kirchen müssen von Rechts wegen abgeschafft werden!
 

-


FACEBOOK
TWITTER
GOOGLE